Bei Leckotech in Tirol wird die Thermografie zur Leckortung professionell eingesetzt.

Die Thermografie bzw. Infrarottechnik ist vielseitig einsetzbar und ein wichtiger Bestandteil der Leckortung. Die Thermografie wird eingesetzt, um Undichtheiten an Rohrleitungen, die mit einem warmen Medium befüllt sind (Warmwasserleitung, Heizungsleitung und Fußbodenheizungen), oder deren Verlauf, festzustellen.

Der Haupteinsatzbereich der Thermografie: die Gebäudediagnostik

Mit Hilfe der Thermografie kann man die Durchfeuchtung von Gebäudeteilen, bauphysikalische Schwachstellen, Wärme- und Kältebrücken, mangelhafte bzw. unzureichende Dämmung (bei der Fassade und am Dach) sowie Schwachstellen an Fenstern und Türen am Gebäude feststellen. Dadurch können gezielt Baumängel behoben werden und Folgeschäden wie Schimmelbildung im Wohnraum oder hohe Betriebskosten aufgrund von extremen Energieverlusten vermieden werden. Dank der Thermografie sieht man Schwachstellen an Ihrem Gebäude. Das hilft - in Kombination mit Verbesserungsarbeiten - solche Fehler an Ihrem Gebäude in Zukunft zu vermeiden.

Lassen Sie eine Thermografie im Winter durchführen.

Eine aussagekräftige Gebäudediagnostik mit Hilfe der Thermografie kann nur in den Wintermonaten durchgeführt werden, da mangelhafte Stellen dieser Art nur bei einer hohen Temperaturspreizung zwischen dem Inneren des Gebäudes und dem Außenbereich festgestellt werden können. Gerne stehen wir Ihnen für Ihre Fragen zur Thermografie und deren Anwendungsbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Leckotech in Tirol – professionelle Leckortung mit Hilfe von Thermografie

Adresse

Leckotech Mess- und Ortungstechnik

Erlach 131

6150 Steinach am Brenner

Tel.: +43 676 734 83 92

E-Mail: office@leckotech.at

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag 07:30 - 17:00

Freitag 07:30 - 14:00

Samstag & Sonntag nach Vereinbarung.

Außerhalb der Öffnungszeiten erreichen Sie unseren 24-Stunden-Notdienst.